Situationsbezogenheit

Die Wertermittlung muss sich nach dem Bewertungsanlass richten. Denn die Bewertung erfolgt nicht im abstrakten Raum. Bei einer geplanten Veräußerung ist der Wert als Fortführungswert anders zu bemessen als bei einer Liquidation, d. h. Auflösung der Praxis. Bei Berufsausübungsgemeinschaften sind die Regelungen in den Kooperationsverträgen zu beachten.